Nachrichten

Chirurgie

Direktor:
Prof. Dr. med. Robert Grützmann, MBA
Uni-Klinikum, Chirurgie, Forschungsstiftung Medizin

Zysten im Bauch – wie gefährlich ist das?

Bürgervorlesung am 3. Juni 2019 informiert über Zysten an Leber und Bauchspeicheldrüse

Da steht man gedankenverloren unter der Dusche und ertastet beim Einseifen plötzlich einen Knoten gleich unter der Haut. Den meisten wird bei diesem Fund regelrecht schlecht. Die Sorge ist groß und der Arzttermin meist schnell gemacht. In vielen dieser Fälle handelt es sich um eine harmlose Zyste – ein knotenartiges Gebilde, gefüllt mit Gewebeflüssigkeit, Talg oder Blut –, das der Mediziner durch Punktion verkleinern kann. Doch nicht immer lassen sich Zysten so einfach finden und behandeln. Manche liegen tief im Körperinnern, zum Beispiel an Organen wie der Leber oder der Bauchspeicheldrüse. Über diese Zysten, ihre Diagnose und mögliche Behandlungen spricht Prof. Dr. Robert Grützmann, Direktor der Chirurgischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen, in seiner Bürgervorlesung am Montag, 3. Juni 2019.

Verstecken sich Zysten tief im Bauchraum, werden sie meist zufällig während eines Routine-Ultraschalls gefunden. Prof. Grützmann erklärt: „Zysten können im Grunde im gesamten Körper auftreten, häufig zum Beispiel in der Brust, im Knie, im Gehirn und eben auch an den Organen des Bauchraums.“ Nicht immer müssen die Hohlgebilde entfernt werden. Sind sie noch klein und bereiten keine Beschwerden, liegt es im Ermessen des Arztes, welche Behandlung er empfiehlt. „Anders ist es, wenn eine Zyste so groß geworden ist, dass sie beginnt, umliegende Organe zu verdrängen oder Druck auf sie auszuüben.“, sagt der Direktor der Erlanger Chirurgie. „Dann kann es durchaus zu Schmerzen im Oberbauch kommen oder zu unspezifischen Symptomen wie Kraftlosigkeit, Gewichtsverlust oder einer Gelbfärbung der Haut. Bereiten die Zysten derart körperliche Probleme oder drohen zu platzen, kommt eine operative Entfernung in Betracht.“ Selten kann sich hinter einer Zyste auch Krebs oder eine Vorstufe verstecken. Dann muss gemeinsam entschieden und beraten werden, ob Kontrollen ausreichen oder ob doch eine Operation nötig ist.

Einladung zur Bürgervorlesung

Welche Auswirkungen Zysten speziell an der Leber und der Bauchspeicheldrüse haben können, ob die Gewächse gefährlich sind und wann eine Entfernung sinnvoll ist, darüber spricht Prof. Grützmann im Rahmen seiner Bürgervorlesung am Montag, 3. Juni 2019. Die Veranstaltung beginnt um 18.15 Uhr im Rudolf-Wöhrl-Hörsaal, Östliche Stadtmauerstraße 11, in Erlangen. Der Eintritt ist frei.  

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Robert Grützmann
Telefon: 09131 85-33201
E-Mail: chir-direktionatuk-erlangen.de

 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01

Veranstaltungssuche