Leberzentrum

Chirurgie

Direktor:
Prof. Dr. med. Robert Grützmann, MBA

Leberzentrum

Das Leberzentrum ist ein Netzwerk von Spezialisten unterschiedlicher medizinischer Fachrichtungen, die interdisziplinär und auf höchstem medizinischen Niveau dem Patienten ein breites Leistungsspektrum bieten. Durch die interdisziplinäre Beratung stellen wir sicher, dass jeder Patient und jede Patientin eine spezifische, auf die Diagnose und das Erkrankungsstadium individuell zugeschnittene Therapieempfehlung erhält.

Lebermetastasen, Leber-eigene Tumore wie das hepatozelluläre (HCC) oder cholangiozelluläre (CCC) Karzinom, aber auch Infektionen durch Bandwürmer (Echinokokkuszysten) werden durch uns Chirurgen im Leberzentrum des Universitätsklinikum Erlangen erfolgreich behandelt.

Einen Schwerpunkt dabei stellt die Behandlung von Lebermetastasen dar. Nach unserer Erfahrung werden Patienten dauerhaft mit “palliativ” genannten Chemotherapien behandelt, obwohl die Metastasen in Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen (z.B. Radiofrequenzablation durch die Interventionelle Radiologie und Operation durch die Chirurgie) komplett entfernbar wären. Neue Operationstechniken erlauben auch ausgedehnte Metastasen in mehrzeitigen Operationen zu behandeln. Über unser interdisziplinäres Tumorboard steht jedem Patienten, der eine solche Option prüfen lassen möchte, eine Zweitmeinung des Tumorboards des Universitätsklinikums Erlangen zur Verfügung.

 
Sprecher des Zentrums
Prof. Dr. Stephan Kersting MBA
Visitenkarte
Weitere Informationen

Leberzentrum