Zum Hauptinhalt springen
Aktuelle Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2

Chirurgische Präzision und neueste Technik

Die Chirurgische Klinik des Uniklinikums Erlangen deckt das komplette Spektrum der Allgemein- und Viszeralchirurgie ab. Behandlungsschwerpunkte sind onkologische Eingriffe des Gastrointestinaltrakts (Speiseröhre, Magen, Zwölffingerdarm, Dünn- und Dickdarm, Leber, Pankreas, Milz) sowie bei Weichteiltumoren und dem malignen Melanom. Die Chirurgie des Uniklinikums Erlangen bietet alle modernen operativen Verfahren an, inklusive der laparoskopischen Chirurgie (minimalinvasiv) sowie der robotergestützten Chirurgie (Da-Vinci-OPs). Umfassende Qualitätssicherungssysteme (Zertifizierung als Darmkrebs- und Pankreaskarzinomzentrum, CIRS) sowie Kooperationen mit anderen Zentren und dem Kreiskrankenhaus St. Anna in Höchstadt gewährleisten eine optimale Versorgung.

Behandlungsschwerpunkte:

  • Adipositas- und Metabolische Chirurgie 
  • Chirurgie der Speiseröhre und des Magens
  • Endokrine Chirurgie (Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Nebennieren)
  • Hepatobiliäre Chirurgie (Leber, Gallengang, Gallenblase)
  • Kolorektale Chirurgie (Dünn-, Dick- und Enddarm)
  • Koloproktologie
  • Pankreaschirurgie (Bauchspeicheldrüse)
  • Regionale Chemotherapien (HIPEC, Extremitätenperfusion)
  • Sarkomchirurgie (Weichgewebetumore und GIST)
  • Transplantationschirugie (Pankreas-Nierentransplantation)

Direktor

Prof. Dr. med. Robert Grützmann MBA

98%
Patientenzufriedenheit
101
Einrichtungen
9203
Mitarbeitende
1394
Betten

Aktuelles

22.11.2022

Süße Sensibilisierung resistenter Darmkrebszellen

Zuckermodifikationen von Signalrezeptoren bieten neue Ansatzpunkte zur Verbesserung der Immuntherapie bei Darmkrebs

10.11.2022

Auf der Suche nach dem Zebra

NET Cancer Day am Uniklinikum Erlangen

13.10.2022

In sicheren Händen

Chirurgische Klinik bietet Darmkrebspatienten beste Lebensqualität nach OP

Veranstaltungen

01
Dez
Öffentlich

Medikolegaler Fortbildungsabend Chirurgie

17.00 - 18.30 Uhr | 01. Dezember 2022

08
Dez